Direkt zum Seiteninhalt

Bienenvolk

Bienenvolk
Bei dem sogenannten Bienenstaat ist das gesamte Bienenvolk (auch Bien genannt) gemeint. In einem Bienenstaat gibt es verschiedene Arten von Bienen, hierzu zählen die Königin (Weisel), die Arbeitsbienen und die Drohnen.

Das gesamte Bienenvolk wird ausschließlich von einer einzigen geschlechtsreifen weiblichen Biene aufgebaut - der Königin. Alle Bienen, die schlüpfen wurden von dieser einen Weisel (Königin) gelegt.

Königin (Weisel)
Die Königin ist die größte Biene in einem Bienenvolk. Je Bienenvolk gibt es immer nur eine einzige Königin. Sie hat die Aufgabe die Brut in die jeweiligen Wachswaben zu legen und organisiert und steuert das Leben im Bienenvolk. Die Weisel verfügt neben den Arbeitsbienen auch über einen Stachel. Diesen setzt sie aber nur zum Töten von Rivalinnen vor dem Begattungsflug ein.

Eine neue Königin entsteht nur bei Bildung eines neuen Schwarmes bzw. wenn die alte Königin zu schwach ist oder gestorben. Die Brutwabe der neuen Bienenkönigin ist am Anfang genau so wie die Brutwabe einer normalen Arbeitsbiene. Die Arbeitsbienen entscheiden, welche neue Brutwabe mit dem sogenannten Gelée Royal gefüttert wird. Dies ist der einzige Unterschied zwischen einer normalen Arbeitsbiene und einer Königin. Die Königin begibt sich kurz nach ihrem Schlüpfen (1-2 Wochen) auf den sogenannten Begattungsflug, wo sie von einem oder mehreren Drohnen (männliche Bienen) begattet wird. Eine Weisel wird nur einmal in ihrem Leben begattet und ist ab diesem Zeitpunkt fähig, durch Speicherung des Samens, weit über 1000 Eier pro Tag zu legen.

Arbeitsbienen
Die Arbeitsbienen werden in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Flugbienen

  • Reinigungsbienen

  • Brutpflegebienen

  • Bewachungsbienen


Die Flugbienen, oder auch Sammelbienen, sind zum Sammeln von Honig, Pollen und dem sogenannten Propolis zuständig. Die Reinigungsbienen reinigen die Bienenbeuten und die Wachswaben, um eine Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern. Die Brutpflegebienen kümmern sich ausschließlich um die Fütterung und Pflege der Brut. Die Bewachungsbienen sind für den Schutz des Bienenvolkes verantwortlich.

Drohnen
Die Drohnen sind die einzigen männlichen Bienen in einem Bienenstock. Sie sind zur Begattung der Bienenkönigin zuständig (geschieht nur einmal am Anfang eines Weisellebens). Die Drohnen besitzen keinen Stachel und haben auch sonst keine weiteren Funktionen in einem Bienenstaat. Nach Ende der Begattungszeit (Frühsommer) werden die Drohnen in der sogenannten Drohnenschlacht aus dem Bienenstock gejagt, da sie ab diesem Zeitpunkt keine Bedeutung mehr haben und nur unnötig die Futterreserven aufbrauchen würden.

Bienenschwarm
Ein Bienenschwarm entsteht wenn ein Volk in seiner Bienenbeute zu wenig Platz hat. In diesem Fall verlässt die Weisel (Bienenkönigin) den Bienenstock und ca. die Hälfte des Bienenvolkes folgt ihr. Die andere Hälfte der Bienen verbleibt im Bienenstock und züchtet sich anhand einer Weiselzelle aus einer bereits befruchteten Wabe eine neue Königin.

Zurück zum Seiteninhalt